Psychosomatik

 

Nicht zu unterschätzen ist die Rolle von Stress und die eigentlich natürliche Reaktion des Körpers auf Stress mit Zähneknirschen u./o. –pressen zu reagieren. Beim Thema Stress und psychischer Belastung als Ursache bei der Entstehung einer CMD, ist alles was an Therapie im Rahmen einer craniomandibulären Dysfunktion erfolgt eigentlich nur Symptombekämpfung. Um eine ursachenbezogene Therapie zu ermöglichen, ist es notwendig, mögliche Stressoren zu erkennen (privat, berufl.) um diese mit flankierenden Maßnahmen therapeutisch angehen zu können. Das Erkennen der Ursachen und Zusammenhänge ist für die Patienten manchmal schon ein Weg zur Verbesserung, da oft Frustration über Beschwerden und z.T. erfolglose Therapien herrscht und man das Gefühl hat nicht ernstgenommen zu werden oder sich die Beschwerden nur einzubilden.

 

< zurück

caption
caption
caption
caption
caption
caption