Lothar Goßmann Zahnarzt

 

17.04.68

geboren in Marburg

 

1989 - 1995

Studium der Zahnmedizin an der Philipps-Universität Marburg

 

seit 1995

regelmäßige Fortbildungen in unterschiedlichen Bereichen der Zahnheilkunde

 

2005 - 2006

Teilnahme am Curriculum ganzheitliche Zahnheilkunde an der Haranni Academie in Herne; u.A. Kiefergelenkdysfunktion, kraniofaziale Schmerzsymptomatik, u.a.

 

2007 - 2009

Teilnahme am Curriculum "craniomandibuläre Dysfunktionen und Schmerztherapie der Akademie Praxis und Wissenschaft (APW)"

 

Dez. 2009

erfolgreiche Abschlussprüfung des Curriculum "craniomandibuläre Dysfunktion und Schmerztherapie" im Rahmen der Jahrestagung der DGFDT in Bad Homburg

 

seit 2010

anerkannter Tätigkeitsschwerpunkt der Zahnärztekammer Nordrhein "craniomandibuläre Dysfunktion und Schmerztherapie"

 

seit 2010

als CMD-Therapeut gelistet beim CMD-Dachverband und der DGFDT (Absolvent Curriculum)

 

Feb. 2010

Kurzvortrag im Rahmen des Brühler Rückentages zum Thema "Die Bedeutung des Kiefergelenks bei der Entstehung langwieriger Rückenprobleme" zusammen mit Hr. Dirk Sonnenberg, Physiotherapeut, Physiopraxis Sonnenberg

 

2010

Mitbegründer eines CMD-Therapeutennetzwerkes Brühl

 

anerkannter Tätigkeitsschwerpunkt

craniomandibuläre Dysfunktion und Schmerztherapie

 

Mitgliedschaften u.a.

Deutsche Gesellschaft für Funktionsdiagnostik und Therapie (DGFDT)

Akademie Praxis und Wissenschaft (APW)

CMD-Dachverband

 

2010 -2012

Teilnahme am Curriculum ´Endodontie´ der Akademie Praxis und Wissenschaft (APW)

 

Sept. 2011

Vortrag beim 1. Physiopraxistag der Physiopraxis Sonnenberg – Thema: "CMD – eine interdisziplinäre Herausforderung?!"

 

Sept. 2012

Vortrag beim 2. Physiopraxistag der Physiopraxis Sonnenberg – Thema: "CMD – eine interdisziplinäre Herausforderung?!" – Fallpräsentationen

 

Dez. 2012

erfolgreiche Abschlußprüfung des Curriculums Endodontie

 

seit Dez. 2012

anerkannter Tätigkeitsschwerpunkt der Zahnärztekammer Nordrhein "Endodontie"

 

anerkannter Tätigkeitsschwerpunkt

- craniomandibuläre Dysfunktion und Schmerztherapie

 

‹ zurück zum Team

caption
caption